das Team

Außer dem nachfolgend aufgeführten pädagogischen Personal werden eine Köchin und 2 Reinigungskräfte auf je 450€-Basis beschäftigt.

Teambeschreibung

Susanne Eichner

ist Erzieherin und seit Januar 2018 im Team des Regenbogens.

Seit Februar 2020 hat sie Leitung des Regenbogens übernommen und arbeitet Vollzeit mit 39 Wochenstunden.  Sie ist 20 Wochenstunden für die Aufgaben der KiTa Leitung freigestellt.

Als Inklusionspädagogin ist sie für die Betreuung und Förderung der Kinder mit erhöhtem Förderbedarf zuständig.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Arbeit mit den Vorschulkindern. Sie ist weitergebildet als Fachkraft für den Schulübergang und im Bereich systemische Beratung im sozialen Kontext.

Jessica Adrat

ist seit Januar 2019 Teil des Regenbogen-Teams.

Jessica arbeitet Vollzeit als Erzieherin. Ihre Schwerpunkte sind die Natur und das Turnen mit allen Altersgruppen.

Yvonne Vöth

ist Kinderpflegerin.

Sie arbeitet seit Gründung des Regenbogens 1997 in Vollzeit mit 39 Wochenstunden. Ihr Schwerpunkt ist die kreative Arbeit sowie die Arbeit mit den „Marienkäfern“ (U3) und die Schlafbetreuung.

Als Kinderpflegerin ist sie auch maßgeblich mit den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten betraut.

Gabi Habermann

Arbeitet seit September 2017 im Regenbogen.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin, ist sie mit 34 Wochenstunden seit Juli fester Bestandteil des Teams. Ihr Schwerpunkt ist die Arbeit im naturpädagogischen und handwerklichen Bereich.

Patricia Krauthausen

Seit 2017 unterstützt Pati das Team zunächst sporadisch und später regelmäßig als Aushilfe.

Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und arbeitet seit August 2019 in Teilzeit fest im Regenbogen mit. Patis Schwerpunkte sind die Musikkreise mit allen Altersgruppen.

Seit der Einführung von KiBiz gibt es entsprechend der Gruppentypen und der gebuchten Betreuungszeiten durch die Eltern einen Personalschlüssel, der sich mit jedem neuen Kindergartenjahr ändern kann.

In der Regel werden mindestens 3 Fachkräfte und eine Ergänzungskraft in Vollzeit beschäftigt. Vollzeitstellen können auch geteilt werden.

Für die Kinder gelten alle Teammitglieder als Ansprechpartner. Jedes Kind hat die Möglichkeit unter den Erzieherinnen seine Bezugsperson auszuwählen.

Unabhängig der selbst gewählten Bezugsperson sind die Kinder unter den Teammitgliedern als „Beobachtungskinder“ aufgeteilt.

Jede Fachkraft ist bei ihrem „Beobachtungskind“ zuständig für die Bildungsdokumentation und die Entwicklungsgespräche mit den Eltern.